20 Years of professional DJing: Der Klang der Familie 1989-1996 – Our tribute to Gary D (Verlosung)

Foto von Marie Staggat

Foto von Marie Staggat

Die frühen Neunziger und wir alle mittendrin. Techno und alles drum herum war neu und fesselnd. Die Produktionen waren noch innovativ und gingen unter die Haut. Jeder Track (auf Vinyl!) war einzigartig und elektrisierend. Woche für Woche konnte man neue Hymnen in den wichtigsten Clubs erhören. Lange, nicht enden wollende Nächte wurden z.B. im U.N.I.T., dem Opera House, EFX, dem Techno Club im Dorian Gray, auf den Planet E Partys in Berlin oder auf den Palladium Raves durchgetanzt. Mann und Frau reisten zu den ersten LoveParades, den Maydays oder gingen zu mehr oder weniger legalen Raves, um das einzigartige Gefühl zu spüren, was die heranwachsende Technoszene damals verbunden hat: “We are one family”. Und somit heißt es am 25. März: Ab in die Zeitmaschine Edelfettwerk Hamburg, das Zeitfenster 1989 bis 1996 eingestellt und zurück in die Zeit, wo einem die „Revolutionsführer“ von damals zwischen Mittwoch- und Sonntagabend nur selten schlafen ließen. Für den richtigen damaligen Sound sorgen an diesem Abend u.a. der Technovisionär und LoveParade Gründer sowie Planet E. Berlin Resident Dr.Motte. Kaum ein Mensch hat die Technoszene so entscheidend geprägt und verändert wie er, welcher für viele Phantast, Visionär und Botschafter der elektronischen Musik weltweit ist. Mit der 1992 von 3 Phase und ihm erschienenen Hymne „Der Klang der Familie“ und den ersten beiden LoveParades wurde er weltweit bekannt sowie einer der bedeutendsten DJs der Musikgeschichte. Während Dr. Motte damals Berlin musikalisch vertrat, repräsentierte Talla 2XLC derweil die Frankfurter Szene. Sein „Technoclub“ gibt es nun schon seit 1984 und ist damit der am längsten existierende Technoclub weltweit. Auch heute noch gehört Talla 2XLC zu den bekanntesten und führenden Deutschen Trance-DJs, der Woche für Woche die Länder dieser Erde bereist, um auf Festivals und in den wichtigsten Clubs der Metropolen zu spielen.

Ein weiteres Urgestein der elektronischen Musikszene wird in dieser Nacht der Hamburger Jens Lissat sein. Schon in den 80ern legte Jens mit Gary D. zusammen auf und mit seinem Musikprojekt „Interactive“ wurde er weltweit nicht nur als DJ, sondern auch als Show Act bekannt. Der Track „Who is Elvis?“ von 1992 sorgte in Deutschland dafür, dass Techno zum ersten Mal Mainstream wurde. Noch so ein DJ-Urgestein in dieser Nacht ist der Bremer DJ Jens Mahlstedt. Der Hamburger Szene wurde Jens Mahlstedt durch den legendären Club „Opera House“ bekannt. Seine Hymne „Loops&Tings“ auf Superstition Records wurde weltweit ein Club und Rave Hit, was dazu führte, dass Jens Mahlstedt 1994 als erster Norddeutscher DJ auf der Mayday auflegen durfte. Die Resident-DJs der legendären norddeutschen Clubs der frühen Neunziger sind auch fast jedem bekannt: Martink, Revil O., Dave X, Pari Dee und viele mehr kommen an diesem Abend wieder zusammen und spielen genau die Tracks, die in Ihren damaligen Clubs schon funktionierten.

Für alle House- und Technoliebhaber von damals, aber auch für die neueren Generationen ein Pflichttermin, der keine Wünsche offen lässt. Legendäre Nächte, unvergessene und auch unerreichte Höhepunkte der Technokultur dürfen an diesem Abend also wieder gerne aufgelebt werden. Quasi eine begeisternde wilde Wiedersehens-Nacht der anderen Art im Hamburger Edelfettwerk. Auf insgesamt 7 Videoleinwänden gibt es Foto- und Videoimpressionen aus der Zeit, wo noch alle so jung aussahen. Des Weiteren ist dieser Abend dem Hamburger DJ Gary D. gewidmet, welcher viel zu früh fortgegangen ist. Während der Party kann jeder Gast die „IdentitY“ – Ausstellung über das Lebenswerk von ihm besuchen. Außerdem ist die Ausstellung vom 23. bis 26. März geöffnet. Der Eintritt zur Ausstellung ist außerhalb der Party kostenlos und während der Party im Eintrittspreis inbegriffen.

feierei.de war schon damals dabei und verlost 2×2 Gästelistenplätze. Click&Win!

 

20 Years of professional DJing: Der Klang der Familie 1989-1996 | Our tribute to Gary D.

LineUp: DR.MOTTE, JENS MAHLSTEDT, TALLA 2XLC, JENS LISSAT, MARTINK, PARI DEE, DAVE X, TOMMI HW K, REVIL O., T.C.K., DJ YANNY, TERRY B BRANCO & friends

Specials: 3 Floors, double Funktion One – Soundanlage, Lounge-Areas, IdentitY – Ausstellung: Gary D. – sein Lebenswerk

Alle weiteren Infos zu diesem Event und den DJs gibt es hier.

VVK-Tickets: 15,50 EUR zzgl. Gebühren über EVENTIM (online, zum selber ausdrucken)
Abendkasse: 18 EUR inkl. „I dentit Y“ – Ausstellung

25.03.17 – ab 21 Uhr

Edelfettwerk
Schnackenburgallee 202
22525 Hamburg

Tags: , , , , , , , , ,



Ma-Cell

Related Posts

2014.06.07.Maria-Von-Heyde-beate-club-essen
G.E.M.A. Club Nightz in Essen – EDM Edition mit Eric C...
Rotze
1 Jahr Dirty Trip + Verlosung
2014.03.01.ferris-hilton-waagenbau-hamburg-ot
Schmutzige Reise mit Ferris Hilton: Dirty Trip am 07.02.15 (...
2013.12.28
Zurück in den Untergrund: Secret Warehouse Rave – Bac...
2014.03.22.Marcus_Intalex-waagenbau-hamburg
14 Jahre Hoch10 Geburtstagssause (Verlosung)
2015.01.03.dirty-trip-waagenbau-hamburg-hk
Auch 2015 fängt schmutzig an: Tobitob bei Dirty Trip (Verlo...