Zeds Dead

Begonnen hat alles im kleinen Club „751“ in Toronto. DC und Hooks alias Zeds Dead Veranstalteten dort wöchentlich ihre Party BassMentality, wo sie mittlerweile bekannte Szene-Heads wie Nero, Skrillex, 12th Planet, Borgore, Mary Anne Hobbs, Plastician oder Netsky hosteten. Erste Erfahrungen im Produzieren von Musik hatten beide schon zuvor mit ihrem HipHop-Projekt Mass Productions gesammelt, unter neuem Namen wurde ihr Stil aber schließlich elektronischer und bassiger, ein ungehemmter Genre-Mix, der ihnen schnell größere Aufmerksamkeit bescherte.

DJ-Legende Kissy Sell Out und Dubstep-Ikone Skream wurden auf Zeds Dead aufmerksam und featureten die ersten Produktionen in ihren Radiosendungen auf BBC Radio 1 und RinseFM. Von dort an ging alles sehr schnell. Releases auf Kissy Sell Outs Label San City High, Mad Decent und Dim Mak, gefolgt von Massenklicks auf YouTube und regelmäßigen Topplatzierungen in den Beatport-Charts, u.a. mit ihrem jetzt schon legendären Illuminati Remix von Radioheads Pyramid Song.

Auf ihre Rumble in the Jungle EP folgte 2011 eine Tour über die größten Festivalbühnen Nordamerikas, gefolgt von einer weiteren Tour im Herbst durch 70 Städte, auf der Zeds Dead ihre Qualitäten als mitreißender Live-Act unter Beweis stellten. Nun stehen erstmalig Tourstops in Deutschland auf dem Plan. Am 13. Dezember sind sie zu Besuch in Hamburger Waagenbau. Save your ticket now!

VVK ab 15.09.2012: http://de.amiando.com/​Zeds-Dead.html

NUR ÜBER DIESEN LINK TICKETS KAUFEN! Bei weiterverkauften Tickets übernehmen wir keine Garantie für die Gültigkeit/Echtheit des Tickets.

Ab 16 Jahre weil Konzert.



Related Posts

Feuerteufel brannte das Shake! ab
Kraftwerk – Der Katalog
House Besuch: Coke dj-culture on Tour mit Theo Parrish, Robe...
Tagträumer² feat. Elbee Bad – Do That Shit (Society 3.0 ...
2012.07.24.kazantip
KaZantip Festival in Portugal fällt aus
19.03.09: Betty Ford Klinik – The Bitch is back!


Comments are closed.