IdentitY: Ausstellung über das Lebenswerk von Gary D.

2017-03-garyd-efw-hamburgLetztes Jahr verstarb unerwartet Gary D. als einer der erfolgreichsten und bekanntesten DJs und Produzent aus Hamburg im Alter von 53 Jahren an einer Lungenembolie. Gary D. hat in den 90ern sowohl die Hamburger als auch die Norddeutsche Szene maßgeblich mitgeprägt.

Bereits im Alter von 16 Jahren begann er als DJ in Hamburg aufzulegen. In den Clubs „Gala“ oder „Nach 8“ spielte er als Gary Dee eine Mischung aus Disco und Black Music. 1988 kam er erstmals mit House, Techno und Acid in Kontakt. Er veränderte seinen Musikstil und wurde fortan Resident im Unit – einer der ersten Anlaufstellen für Techno in Hamburg. 1994 wurde Gary D Resident im populären Tunnel. Ein Jahr später begann er dann zusammen mit Bas van den Eijken alias Ecki die D.Trance Serie, welche bis heute einer der erfolgreichsten Trance CD Compilations weltweit ist. Zu seinen bekanntesten Singles gehören Die Herdplatte 100 mit Timo Maas, Kinetic Pressure und Overload. Außerdem gab es auch Kooperationen mit den Hamburger DJ-Kollegen Sven Dohse als Emojonal und Boris Dlugosch als Subtle Houzze. Neben dem aufstrebenden Erfolg im Tunnel und mit der D.Trance Reihe folgten Auftritte bei Großveranstaltungen wie der Mayday und der Loveparade in Deutschland oder der Goliath und der Energy in der Schweiz. Um das Jahr 2000 baute er auch Hardstyle in seine Sets ein und wurde sehr erfolgreich im Raum Benelux, wo er für Veranstaltungen wie der Qlimax, Defqon.1, In Qontrol, Decibel und Mystery Land gebucht wurde.

Gary D. hat definitiv die Hamburger Szene und Clubkultur maßgeblich mitgeprägt und beeinflusst. Eine ganze Generation wurde von ihm und seiner Musik begleitet. Viele Jugendliche haben aufgrund seiner Präsenz angefangen zu Hause aufzulegen, um dann irgendwann als Produzent oder DJ Karriere zu machen. Wie viele seiner Fans findet auch Martink, langjähriger DJ Kollege und Veranstalter aus Hamburg, dass Gary D. “eine tolle Ausstellung über sein Lebenswerk” verdient hat, welche vom 23. bis 26. März im Edelfettwerk stattfindet. Des Weiteren gibt es dort am 25. März eine Tribute Party mit Dr. Motte, Talla 2XLC und vielen anderen DJs zu Ehren Gary D.

Auf der Ausstellung gibt es viele unveröffentlichte Fotos, Videos und Tracks zu sehen und zu hören. Anhand einer Timeline mit unterschiedlichen Stationen wird Gary D.s Lebenswerk wiedergegeben über diverse Audio-Points sowie einer Virtual Reality-Station. An mehreren herabhängenden schwarzen Planen werden seine Biographie und Fotos von ihm projiziert. In 3 Glasvitrinen werden Exponate wie sein Award Trophy von 2006, Auszeichnungen wie die „Goldene Schallplatte/CD“, sein Roland SH-101 Synthesizer als auch seine erste Gitarre von 1980 und vieles mehr ausgestellt. Der Eintritt wird laut Martink umsonst sein: “Diese Ausstellung finanziere ich komplett aus meiner eigenen Tasche und möchte, dass diese von möglichst vielen umsonst besucht werden kann.” Lediglich am 25. März ist die Ausstellung im Rahmen der Tribute Veranstaltung “Der Klang der Familie” zugänglich und im Eintrittspreis enthalten.

 

IdentitY-Ausstellung: Gary D. – Sein Lebenswerk

Öffnungszeiten:
Do., 23. März > 17-22 Uhr > Eintritt frei
Fr., 24. März > 17-22 Uhr > Eintritt frei
Sa., 25. März > 21-04 Uhr > Eintritt nur in Verbindung mit gültigen Ticket für die Classics Party “Der Klang der Familie” mit Dr. Motte uva.
So., 26. März > 14-22 Uhr > Eintritt frei

Edelfettwerk
Schnackenburgallee 202
22525 Hamburg

Tags: , , , , ,



Ma-Cell

Related Posts

2013.01.11.dadalife-edelfettwerk-hamburg
Dada Life gratulieren zu 4 Jahre Push The Button & Klubb...
2013.04.19.tag-rf-hamburg
Brainstorm meets electronical vibes (Verlosung)
(c) Astrid Grosser
2raumwohnung mit exklusiven Album-Release Konzerten in 4 St...
resist
Support the Resist am 17.12.11 in der Roten Flora, Hamburg
foamo
5 Jahre Push The Button mit Geburtstagsgast Foamo + Verlosun...
Plastik
Live und International: Plastik!