iM1 ab September 2012 im Hamburger DVB-T

Egal, wen man fragt, aber Viva und MTV als Musiksender sieht kaum noch einer. Zu sehr sind die beiden Sender mit Soaps, Realityshows und Serien vollgestopft. Als MTV ins Pay TV abwanderte, hat kaum einer den Sender wirklich vermisst. Doch es gibt noch Alternativen und gerade Hamburgs Bewohner können sich freuen, denn ab dem 1. September wird iM1 über DVB-T ausgestrahlt und steht somit im Prinzip allen kostenlos zur Verfügung.

iM1 (ehemals iMusic1 alternativ iMusic TV) ist ein deutscher Musik TV-Sender mit Sitz in Frankfurt am Main. Nach einer mehrmonatigen Testphase wurde der offizielle Sendebetrieb am 24. Mai 2006 aufgenommen. iM1 versteht sich als interaktives, genreunabhängiges Musikfernsehen, das sich bewusst gegen den sinkenden Musikanteil populärer Sender wie MTV oder VIVA abgrenzt. iM1 wird auch unverschlüsselt und digital über den Satelliten Astra 19,2° Ost mit der Senderkennung „imusic TV“ verbreitet. Neben der Satellitenverbreitung ist der Empfang von iM1 auch im digitalen Kabelnetz von Kabel BW und Unitymedia sowie über das Neubrandenburger Kabelnetz und wilhelm.tel Hamburg und Schleswig Holstein sowie über das Kabelkiosk (Eutelsat) möglich. Zudem ist der Sender auch über DVB-T (Berlin), IPTV (T-Entertain und Vodafone TV) und im Web (Zattoo.de) zu sehen.

Auch wenn der Sender überwiegend sich dem Mainstream bedient, so wertet der Sender das DVB-T Angebot in Hamburg deutlich auf.

Tags:



Ma-Cell

Related Posts