SonneMondSterne Lineup komplett!

Mehr als 140 Acts kommen am zweiten Augustwochenende
an die Bleilochtalsperre
Die Fans des SonneMondSterne Festivals müssen sich noch ein paar Monate gedulden, wobei die Veranstalter mit Veröffentlichung des kompletten Lineups über 140 gute Gründe zur Vorfreude liefern.
D
en bereits veröffentlichten Headlinern DIE FANTASTISCHEN VIER, DAVID GUETTA und FAITHLESS folgt nun Verstärkung unter anderem aus Großbritannien und Frankreich.
UNDERWORLD sind auf dem SonneMondSterne alte Bekannte, deren neuerlicher Besuch mit aktuellen Tracks vom 2010er Album unter dem Arm eine Anknüpfung an die grandiosen Gänsehaut-Shows der vergangenen Jahre verspricht. Die Briten sind als Elektroniker der ersten Stunde seit den Achtzigern des vergangenen Jahrhunderts in den Clubs und auf den Bühnen der Welt unterwegs und erlebten ihren großen Durchbruch unbestritten mit dem Track „Born Slippy“ zum Film Trainspotting. Ihre Bühnenshows verstehen Karl Hyde und Rick Smith als Gesamtkunstwerk und so kann man sich auf die Auferstehung des besonderen Moments am Bleichloch-Ufer freuen.
Ebenfalls für außergewöhnliche Bühnenshows bekannt, wenn auch ganz anders, ist PEACHES. Die Frau, die von sich selbst sagt, dass sie nie als Sängerin betrachtet werden wollte und von der Andere sagen, dass ihre Auftritte eine wilde Mischung aus Punkkonzert und Sexshow sind, kommt ebenfalls zum wiederholten Male nach Saalburg.  Seit 2008 nun bricht die Ex-Kanadierin mit Wohnsitz in Berlin mit ihren Grundsätzen und frönt echter Sangeskunst, was ihrer gepflegt-verruchten Bühnenpräsenz jedoch keinerlei Abbruch tut. Zum Kreis der erklärten Fans gehören neben den vielen Normalsterblichen auch Marilyn Manson, Madonna und Iggy Pop, die allesamt selbst inzwischen in der Ruhmeshalle des Pop wandeln.
Legendär ist auf jeden Fall auch MR. OIZO. Wer könnte je Flat Eric vergessen, der ziemlich bescheuert aussah und es dennoch dank des Tracks „Flat Beat“ schaffte, ein Traditionsunternehmen vor dem ziemlich sicheren Untergang zu retten. Während es nach dem ersten Album zumindest musikalisch recht still geworden war um den französischen Filmemacher und Musiker, gibt es mit dem 2008er Album „Lambs Anger“ einen viel beachteten und wohl auch gut geplanten nächsten Anlauf. Mit seinen Auftritten der letzten beiden Jahre hat Quentin Dupieux sich auch als echte Live-Perle erwiesen, was Grund genug sein sollte, ihm auf dem SMS einen Besuch abzustatten.
Auch in diesem Jahr bietet das SonneMondSterne neben den großen Namen mit über 140 Künstlern wieder einen nahezu kompletten Querschnitt durch die aktuelle elektronische Musik und damit Gelegenheit, neben Bekanntem auch Neues zu entdecken. Das komplette Lineup für eine erste musikalische Wochenendplanung gibt es wie immer auf www.sonnemondsterne.de. Dort kann man auch Tickets erwerben, was geraten scheint, war das SMS doch im vergangenen Jahr Wochen im Voraus ausverkauft.
Komplettes Lineup SonneMondSterne
(Stand 30.03.2010)
DIE FANTASTISCHEN VIER
UNDERWORLD
FAITHLESS
DAVID GUETTA
Jan Delay & Disko No. 1
Plastikman live aka Richie Hawtin
Peaches
Kruder & Dorfmeister
Sven Väth
Mr. Oizo
Moderat
DJ Hell
Miss Kittin
Ellen Allien
Lexy & K-Paul
Boys Noize
Turntablerocker
Moguai live
Black Rose live aka Henrik Schwarz & Jesse Rose
DJ Rush
Tiefschwarz
Felix Kröcher
Stanton Warriors
Aphrodite feat. MC Junior Red
Troy Pierce
The Koletzkis live
Oliver Koletzki
Boris Dlugosch
Karotte
Gregor Tresher
Dapayk & Padberg live
Onur Özer
Andre Galluzzi
Matthias Kaden
Marek Hemmann live
Monkey Maffia
Gregor Tresher
Lexy
Dinky live
Wicked E feat. MC Sirreal
Marcus Meinhardt
Empro
Tobi Neumann
Markus Kavka
Toni Rios
Frank Lorber
Boogie Pimps
ElectroFerris
Egbert live
Krause Duo
Anton Pieete
Stefan Bodzin
Beroshima
Moenster
Disco Dice
Luna City Express
Hometrainer
Ullswaterschmidt
Motorcitysoul
Cassy
Illiaro Alicante
Breakfastklub
Hanson & Schrempf
Reche & Recall
Gunjah
Daniel Stefanik
Kratzer
The Cheapers live
DJ Tease
DJ Racoon
Shimon
DJ Kyrell
Minuspol aka Gor & Mark
Freestepper
B-Phreak
Jayvee
Goldee
Golden Toys
Lars Christian Müller
AKA AKA live
Channel X live
Douglas Greed live
Foss & Stoxx
Ostblockschlampen
Bass Ventura
Vortex
Kiss vs. RicD.
Skinnerbox live
Stephano
Ian Simmonds
Deph
Mbeck
Oliver Goldt
Feindrehstar live
Caroline Percee
Green aka Agent A
White Horse
Limo
Multichannel aka Leigh Johnson live
Jens Bond
Colt live
Schluck den Druck live
Electric Sun & Mathilde Hutfeld
Rec de Weirl
Miss Mira
Beatcuisine feat. Caroline
Marco Resemann
Paule & Grolle
Tom B. vs. Marcapasos
Nakadia
Steve Nash
Miloton live
The Sonic Boom Foundation dj-set
Molono Bass feat. Mark Vogler
The Earth
Yutanie
David August
Nico Schwind
Chris Hanke
Ken Tamburri
Carina Posse & Kathy Deluxe
Sierra
Duke & Dee
Fornix
Markus Schäfer & Ken Coonze
Pour l’acoustique
Pabliciouse live
Taron-Trekka
Martin Anacker
The Glitz
Franz!
L60 & Ilia
Kevin & Chievo
Sun & Night live
Nursesrun
Mashu Sunim
Phertil & Aerts live
Amplidudez
Fender & Hagen
PlayR
Al
Gloria Game Boyz
Base & Prof aka Neighbours
BSTee
Anthony R.

Mehr als 140 Acts kommen am zweiten Augustwochenende an die Bleilochtalsperre

Die Fans des SonneMondSterne Festivals müssen sich noch ein paar Monate gedulden, wobei die Veranstalter mit Veröffentlichung des kompletten Lineups über 140 gute Gründe zur Vorfreude liefern.

Den bereits veröffentlichten Headlinern DIE FANTASTISCHEN VIER, DAVID GUETTA und FAITHLESS folgt nun Verstärkung unter anderem aus Großbritannien und Frankreich.

UNDERWORLD sind auf dem SonneMondSterne alte Bekannte, deren neuerlicher Besuch mit aktuellen Tracks vom 2010er Album unter dem Arm eine Anknüpfung an die grandiosen Gänsehaut-Shows der vergangenen Jahre verspricht. Die Briten sind als Elektroniker der ersten Stunde seit den Achtzigern des vergangenen Jahrhunderts in den Clubs und auf den Bühnen der Welt unterwegs und erlebten ihren großen Durchbruch unbestritten mit dem Track „Born Slippy“ zum Film Trainspotting. Ihre Bühnenshows verstehen Karl Hyde und Rick Smith als Gesamtkunstwerk und so kann man sich auf die Auferstehung des besonderen Moments am Bleichloch-Ufer freuen.

Ebenfalls für außergewöhnliche Bühnenshows bekannt, wenn auch ganz anders, ist PEACHES. Die Frau, die von sich selbst sagt, dass sie nie als Sängerin betrachtet werden wollte und von der Andere sagen, dass ihre Auftritte eine wilde Mischung aus Punkkonzert und Sexshow sind, kommt ebenfalls zum wiederholten Male nach Saalburg.  Seit 2008 nun bricht die Ex-Kanadierin mit Wohnsitz in Berlin mit ihren Grundsätzen und frönt echter Sangeskunst, was ihrer gepflegt-verruchten Bühnenpräsenz jedoch keinerlei Abbruch tut. Zum Kreis der erklärten Fans gehören neben den vielen Normalsterblichen auch Marilyn Manson, Madonna und Iggy Pop, die allesamt selbst inzwischen in der Ruhmeshalle des Pop wandeln.

Legendär ist auf jeden Fall auch MR. OIZO. Wer könnte je Flat Eric vergessen, der ziemlich bescheuert aussah und es dennoch dank des Tracks „Flat Beat“ schaffte, ein Traditionsunternehmen vor dem ziemlich sicheren Untergang zu retten. Während es nach dem ersten Album zumindest musikalisch recht still geworden war um den französischen Filmemacher und Musiker, gibt es mit dem 2008er Album „Lambs Anger“ einen viel beachteten und wohl auch gut geplanten nächsten Anlauf. Mit seinen Auftritten der letzten beiden Jahre hat Quentin Dupieux sich auch als echte Live-Perle erwiesen, was Grund genug sein sollte, ihm auf dem SMS einen Besuch abzustatten.

Auch in diesem Jahr bietet das SonneMondSterne neben den großen Namen mit über 140 Künstlern wieder einen nahezu kompletten Querschnitt durch die aktuelle elektronische Musik und damit Gelegenheit, neben Bekanntem auch Neues zu entdecken. Das komplette Lineup für eine erste musikalische Wochenendplanung gibt es wie immer auf www.sonnemondsterne.de. Dort kann man auch Tickets erwerben, was geraten scheint, war das SMS doch im vergangenen Jahr Wochen im Voraus ausverkauft.

Komplettes Lineup SonneMondSterne

(Stand 30.03.2010)

DIE FANTASTISCHEN VIER

UNDERWORLD

FAITHLESS

DAVID GUETTA

Jan Delay & Disko No. 1

Plastikman live aka Richie Hawtin

Peaches

Kruder & Dorfmeister

Sven Väth

Mr. Oizo

Moderat

DJ Hell

Miss Kittin

Ellen Allien

Lexy & K-Paul

Boys Noize

Turntablerocker

Moguai live

Black Rose live aka Henrik Schwarz & Jesse Rose

DJ Rush

Tiefschwarz

Felix Kröcher

Stanton Warriors

Aphrodite feat. MC Junior Red

Troy Pierce

The Koletzkis live

Oliver Koletzki

Boris Dlugosch

Karotte

Gregor Tresher

Dapayk & Padberg live

Onur Özer

Andre Galluzzi

Matthias Kaden

Marek Hemmann live

Monkey Maffia

Gregor Tresher

Lexy

Dinky live

Wicked E feat. MC Sirreal

Marcus Meinhardt

Empro

Tobi Neumann

Markus Kavka

Toni Rios

Frank Lorber

Boogie Pimps

ElectroFerris

Egbert live

Krause Duo

Anton Pieete

Stefan Bodzin

Beroshima

Moenster

Disco Dice

Luna City Express

Hometrainer

Ullswaterschmidt

Motorcitysoul

Cassy

Illiaro Alicante

Breakfastklub

Hanson & Schrempf

Reche & Recall

Gunjah

Daniel Stefanik

Kratzer

The Cheapers live

DJ Tease

DJ Racoon

Shimon

DJ Kyrell

Minuspol aka Gor & Mark

Freestepper

B-Phreak

Jayvee

Goldee

Golden Toys

Lars Christian Müller

AKA AKA live

Channel X live

Douglas Greed live

Foss & Stoxx

Ostblockschlampen

Bass Ventura

Vortex

Kiss vs. RicD.

Skinnerbox live

Stephano

Ian Simmonds

Deph

Mbeck

Oliver Goldt

Feindrehstar live

Caroline Percee

Green aka Agent A

White Horse

Limo

Multichannel aka Leigh Johnson live

Jens Bond

Colt live

Schluck den Druck live

Electric Sun & Mathilde Hutfeld

Rec de Weirl

Miss Mira

Beatcuisine feat. Caroline

Marco Resemann

Paule & Grolle

Tom B. vs. Marcapasos

Nakadia

Steve Nash

Miloton live

The Sonic Boom Foundation dj-set

Molono Bass feat. Mark Vogler

The Earth

Yutanie

David August

Nico Schwind

Chris Hanke

Ken Tamburri

Carina Posse & Kathy Deluxe

Sierra

Duke & Dee

Fornix

Markus Schäfer & Ken Coonze

Pour l’acoustique

Pabliciouse live

Taron-Trekka

Martin Anacker

The Glitz

Franz!

L60 & Ilia

Kevin & Chievo

Sun & Night live

Nursesrun

Mashu Sunim

Phertil & Aerts live

Amplidudez

Fender & Hagen

PlayR

Al

Gloria Game Boyz

Base & Prof aka Neighbours

BSTee

Anthony R.

Tags: , ,



Related Posts

Review: SonneMondSterne 2008
sms2012my4bewrlh5
SonneMondSterne glänzt 2012 mit so manchen Perlen im Lineup
Mayday 2010 TimeTable
Erste Namen für SonneMondSterne 2010
Pioneer Alpha 2010 – Ausverkauft
SonneMondSterne Lineup komplett!