Tagträumer² – Beyond LFO (Blackfoxmusic/ BFM011)

Immer wieder schön zu Hören, wenn manche Produzenten nicht irgendwelchen Trends folgen, sondern vielmehr ihren eigenen Stil bilden. Auch Tagträumer² gehört zu dieser Gruppe und beweist dies ein weiteres mal mit diesem Release. Das Kürzel LFO steht normalerweise für „light fuel oil“, doch was Tagträumer² mit seinem neuen Release raushaut ist massiver Brennstoff für die Tanzfläche. „Beyond LFO“ entwickelt einen amtlichen und intensiven Groove, der einfach immer weiter laufen könnte. Gleich zwei Remixe Feder der wohlbekannten Pig & Dan Jungs runden das Release schon mal ab. In der ersten Version folgt der Griff zur Gitarre, aber keine Angst, hier erfolgt kein übertriebener Crossover, sondern die Vorlage für die Open Air Saison. Sonne natürlich vorausgesetzt. Wem das zuviel der guten Laune ist, greift zur zweiten, reduzierteren Version und darf sich über Dub as Dub can freuen. Der klar Breaks infizierte Track „Monsters“ ist von der Ästhetik amerikanischer B-Movie Monsterfilme aus den 50er Jahren inspiriert. Quasi Futter für das kopfeigene Klangkino. Gaetano und Carsten Schorr pinseln das Original von „Beyond LFO“ in Ihrem nur digital erhältlichen Remix in einen Track körnig-perkussiver Färbung. Melodie mit Melancholie und dennoch eine Freude für die Ohren.

Tracklist

A1 Beyond LFO – Original Mix
A2 Beyond LFO – Pig & Dan Dub Remix
B1 Beyond LFO – Pig & Dan Club Remix
B2 Monsters – Original Mix
Digi Bonus: Beyond LFO – Gaetano & Carsten Schorr Remix

Musiktank leer? feierei.de spielt Musiktanke und verlost bis zum 10.02.12 ein Vinyl von Tagträumer² – Beyond LFO. Click&Win!

Tags: , , , , , , , , , , ,



Related Posts

playboy
Knights Of The Playboy Mansion mixed by Bob Sinclar & Di...
Ferropolis
So war das: Stereo City und Summer Spirit Festival
Humantronic – Very Dangerous (SBR004/ Schallbox Records)
2014.01.12.BFM018_Cover
Millimetric – Wavecontrol (BlackFoxMusic/ BFM 018)
urla ender
Urla Ender – …Is Different!? (SBR007)
2015.12.12.snap-hamburg
Review: Mega90er in der Hamburger Barclaycard Arena